Impotenz Ursachen

Impotenz Ursachen können vielfältiger Natur sein. U.a. Rauchen, Alkoholmissbrauch und eine ungesunde Ernährung können Gründe sein. Aber auch andere Gründe, z.b. Stress können Probleme verursachen.

Der Mensch reagiert auf Stress in der gleichen Weise. Bestimmte Leistungen werden zurückgefahren. Dies sind beispielsweise Verdauung, Hautdurchblutung, Schlaf oder auch Sex. Dies geschieht, um sich diesen vordringlichen Problemen zu widmen bzw. sie zu beseitigen. In diesen Momenten ist die Herzfrequenz beschleunigt, der Blutdruck erhöht, die Muskulatur wesentlich besser durchblutet als die Haut und der Schlaf wird oberflächlicher.

Die Aufrechterhaltung der Art, der dinglichste Beweggrund für Sexualität allgemein, ist zurückgestellt. In solchen Ausnahmezuständen zählt nur noch das Überleben an sich. All die beschriebenen Reaktionen sind nicht rational steuerbar, sondern verlässliche Reaktionen der Natur. Ihr Körper wird in jedem Fall in dieser Form reagieren, ob die Gefahr tatsächlich besteht oder auch nicht.

Gründe für Stress können Partnerschaftsprobleme, Arbeitsplatzängste, Mobbing, finanzielle Probleme, Versagensängste, sexuelle Unerfahrenheit, Schwierigkeiten am Anfang einer neuen Beziehung und traumatische sexuelle Erfahrungen sein.

Daher ist es ratsam Gründe, z.b. Stress, damit zu bekämpfen, indem sie sich regelmäßig Erholungsinseln schaffen. Reservieren sie sich Zeiten, in denen sie abschalten und regenerieren können. Mit diesen kleinen Veränderungen können sie stressverursachenden Gründen auf Dauer besser dauerhaft begegnen.

Bitte machen sie sich bewusst, dass sehr viel banalere Gründe und vor allem auch sehr spezifische Gründe, Impotenz Ursachen sein können.

Impotenz durch…

Impotenz wird gewöhnlich durch Gefäß Veränderungen oder anatomische Besonderheiten des Penis, Nervenstörungen, Medikamente oder psychische Störungen, die die sexuelle Erregung beeinträchtigen, verursacht.

  • Körperliche Ursachen spielen vor allem beim älteren Mann eine Rolle, psychische beim jungen Mann.
  • Impotenz kommt im Alter zwar häufiger vor, gilt aber nicht als natürliche Alterserscheinung, sondern geht vielmehr auf Störungen zurück, die in diesem Lebensabschnitt gehäuft auftreten.
  • Am häufigsten spielen psychische Faktoren, wie Depression, Leistungsdruck und Angst vor Intimität eine große Rolle.
  • Medikamente sind bei impotenten Männern ebenfalls eine häufige Ursache von Impotenz.
  • Besonders Medikamente gegen Bluthochdruck und Depressionen, verursachen oft eine Impotenz.
  • Auch Alkohol kann Impotenz verursachen.
  • Manchmal hat Impotenz auch hormonelle Ursachen. So können beispielsweise zu niedrige Testosteron Spiegel, Impotenz verursachen. Die im Alter üblicherweise sinkende Konzentration an männlichen Geschlechtshormonen hat jedoch eher ein abnehmendes Sexualverlangen zur Folge.

Impotenz lässt sich normalerweise ohne Operation behandeln. Die Art der Behandlung hängt vom individuellen Lebensstil ab.