Kamagra

Das Potenzmittel Kamagra Generika- Die preiswerte Alternative zum herkömmlichen Viagra

Das Potenzmittel Kamagra Generika ist ein Potenzsteigerndes Medikament, das bei Erektionsstörungen schnelle Abhilfe schafft und in Deutschland rezeptfrei zu bekommen ist. Kamagra ist ein Generikum, sprich eine identische Nachbildung eines Medikaments, das unter anderem Namen und zu günstigeren Preisen angeboten wird. Gründe hierfür sind z.B. dass kein Geld mehr in die Entwicklung investiert werden muss, da die Zusammensetzung des Medikaments bereits vollkommen erforscht ist.

Sowohl das Potenzmittel Kamagra als auch das allgemein bekanntere Viagra enthalten den Wirkstoff Sildenafil in gleicher Dosierung und Zusammensetzung. Auf diese Weise ist eine identische Wirkung der beiden Medikamente garantiert:

Schnelle Hilfe bei erektiler Dysfunktion (Erektionsstörungen)
Einfache Einnahme
Wirkt nur bei sexueller Stimulation
Das Potenzmittel kann man online bestellen und erhält es so günstig und rezeptfrei.

Wirkung

Kamagra ist ein anderes Wort für Viagra. Dem zufolge ist auch die Wirkung ähnlich. Der Wirkstoff von Kamagra ist ebenso der gleiche wie bei Viagra und lautet Sildenafil.

Sucht man ausführlich Informationen, kann man in eine Online- Suchmaschine folgende Wortkombination eingeben: „Kamagra Wirkung Wiki – Anwendung“ und man wird sofort aufgeklärt.

Die Wirkung von Kamagra ist die Erhöhung der Impotenz. Das geschieht durch das Hemmen des Phosphodiesterase- 5 was für die Erschlaffung des Penis nach dem Geschlechtsverkehr verantwortlich ist. Viele impotente Männer leiden an einer Überproduktion dieses Enzyms.

Benutzt man den PDE- 5- Hemmer Kamagra, kann die Blutzufuhr ungestört funktionieren. Dadurch kommt es manchmal zu Ejakulationen, die „nebenbei“ passieren und zu langen Dauererektionen, da der Geschlechtsakt nichts mit der Wirkung des Medikaments zu tun hat.

Die Wirkung setzt in 30 bis 60 Minuten ein und hält bis zu vier Stunden. Das Medikament wurde von vielen Testpersonen über sechs Jahre ausprobiert und dadurch eine gute Verträglichkeit bestätigt. Die Effizienz bei Personen mit Erektiler Dysfunktion liegt bei 82 Prozent.

Dosierung

Die Dosierung ist mit Vorsicht zu genießen und sollte in jedem Fall mit dem Hausarzt oder dem Urologen abgesprochen werden. Mögliche Dosierungen sind 25 mg, 50 mg und 100 mg. Die meist genutzte Dosierung liegt in der goldenen Mitte. Es kommt aber immer auf die körperliche Konstitution an.

Es gab bereits 22 Todesfälle, die mit diesem Medikament in Verbindung gebracht worden sind. Dabei ist nicht klar ob tatsächlich ein Bezug hergestellt werden kann und teilweise sind es die falschen Dosierungen gewesen, die die Männer sich selbst verschrieben hatten.