Levitra

Levitra ist seit dem 15. März 2003 auf dem deutschen Markt erhältlich. Auch online ist es jetzt in Deutschland rezeptfrei zu bestellen.

Levitra Wirkstoff: Vardenafil

Levitra Generica (mit Wirkstoff Vardenafil) :
Vardenafil
Vivanza
Auvitra
Sicher haben auch Sie bereits E-Mails in Ihrem Spam-Filter gefunden, in denen Ihnen potenzfördernde Mittel wie Levitra angeboten werden. Die meisten betroffenen Männer leisten dieser Einladung keine Folge. Nicht nur aus Angst sich einen Computervirus auf den Rechner zu holen, wenn man dem empfangenen Link folgt, sondern vor allem, da sich die Seriosität des Anbieters auf diesem Weg nicht nachvollziehen lässt. Sollten Sie sich dafür interessieren, Levitra online in Deutschland zu kaufen, sollten Sie sich unbedingt einen Anbieter aussuchen, der Ihnen transparent und seriös erscheint. Da es sich bei Levitra um ein Medikament handelt, sollten Sie beim Onlinekauf sicherstellen, dass es sich um das Originalpräparat handelt.

Der Onlinekauf bietet aber auch große Vorteile. So können Sie dabei absolut anonym bestellen und die Ware erhalten. Außerdem können Sie mühelos eine große Anzahl Anbieter vergleichen und sich in Ruhe einen Versandt aussuchen. Weiter ist die Bestellung ohne Rezept oder auf ihren Wunsch auch die Abrechnung über eine ärztliche Verordnung bei den meisten Onlinestores möglich.

Bevor Sie Levitra online ohne Rezept kaufen, sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren um sicherzustellen, dass Ihrer Potenzstörung keine neuronale Ursache zugrunde liegt. In diesem Fall wäre die Behandlung durch Levitra wirkungslos.

Wirkung und Wirkstoff von Levitra

Die Wirkung und der Wirkstoff von Levitra erzeugen genau wie die Medikamente Viagra und Cialis eine Verstärkung und Verlängerung der Erektion bei Potenzschwierigkeiten. Voraussetzung für die Wirkung von Levitra ist, dass die Potenzstörung keine neuronale Ursache hat und dass eine sexuelle Reizung vorliegt. Das heißt, Levitra kann keine Erektion erzeugen, es kann sie nur intensivieren und unterstützen.

Die Wirkung und der Wirkstoff von Levitra können sich am besten entfalten, wenn Sie das Präparat eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Die Wirkung von Levitra hält bis zu 36 Stunden vor. Die Erektion kann sich in Ausnahmefällen bis zu 6 Stunden halten, klingt aber für gewöhnlich bereits nach 2-3 Stunden vollständig ab. Sollten Sie keine Verbesserung herbeiführen können, liegt unter Umständen tatsächlich eine Schädigung der zuständigen Nervenstrukturen vor.

Außerdem ist zu beachten, dass die Einnahme zusammen mit einer Mahlzeit die Wirkung von Levitra vermindern und auch den Einsatz der Wirkung verzögern kann.

Vardenafil, der Wirkstoff von Levitra, bedingt allerdings auch einige Nebenwirkungen. Besonders häufig treten wenige Stunden nach Einnahme Gesichtsrötungen und Kopfschmerz auf. In diesen Fällen ist es zu empfehlen, die Einnahme von Levitra mit einem Kopfschmerzmittel zu kombinieren.

Nebenwirkungen

Wie bei vielen Medikamenten können auch bei der Arznei Levitra Nebenwirkungen auftreten.

Sehr häufige Nebenwirkungen können Kopfschmerzen sein oder eine Erweiterung von Blutgefäßen mit der möglichen Folge einer Gesichtsrötung.

Häufige Nebenwirkungen die bei diesem Medikament auftreten sind Schwindel, Übelkeit, Sodbrennen oder eine verstopfte bzw. laufende Nase.

Gelegentliche Nebenwirkungen von Levitra sind eine Empfindlichkeit der Augen gegenüber Sonnenlicht, Sehstörungen, erhöhter oder niedriger Blutdruck, erhöhte Muskelspannungen sowie spontane oder schmerzhafte Erektionsstörrungen.

Sollten Sie an einer dieser Nebenwirkung des Medikamentes leiden und werden diese in einem gewissen Zeitraum der Behandlung von Levitra nicht zurückgehen, dann sprechen Sie umgehend mit ihrem Arzt oder Apotheker.

Dosierung

Ein interessanter Aspekt bei der Wirkung von Levitra ist, dass es meistens sogar dann wirkt, wenn man bei der Einnahme von Viagra erfolglos war. Schone eine wesentlich geringe Dosierung von Levitra zeigt Ergebnisse, die mit der Einnahme von Viagra bei normaler Dosierung zu vergleichen sind.

Auch weist Levitra weniger Nebenwirkungen auf, wobei hier auch noch keine Langzeitstudien durchgeführt wurden, weil das Medikament noch nicht so lange auf dem Markt ist.

Man bekommt das Levitra in den Dosierungen 5mg, 10mg und 20mg, wobei den meisten Männern eine Dosierung von 10mg ausreicht. Die Einnahme von 1 Tablette täglich sollte nicht überschritten werden.

Bei Levitra handelt es sich keinesfalls um eine Aphrodisiakum, was voraussetzt, dass bei der Einnahme eine gewissen sexuelle Stimulation schon vorhanden sein muss, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Anwendung

Levitra ist der Handelsname des Wirkstoffes Vardenafil. Er wurde im Jahre 2003 von Bayer HealthCare entwickelt und auf dem Markt etabliert. Das Medikament wird bei Errektionsstörungen des Mannes angewendet und ist verschreibungspflichtig. Es gehört zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer.

Die Anwendung von Levitra sollte in jedem Fall nur dann erfolgen, wenn eine tatsächliche Störung der Errektion vorliegt und sollte mit einem Arzt geklärt werden.

Die Anwendung von Levitra sollte vermieden werden bei einer gleichzeitigen Behandlung mit potenzsteigernden Medikamenten, bei Kindern unter 18 Jahren, bei niedrigem Blutdruck, bei erblichen Erkrankungen der Netzhaut des Auges oder schweren Leber-, Nieren-, oder Herzerkrankungen.

Auch sollte bei der Anwendung von levitra beachtet werden, dass eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr oder das Bedienen von Maschinen beeinträchtigt werden kann.

Nebenwirkungen die bei der Anwendung von Levitra auftreten können sind beispielsweise Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen, Bluthochdruck oder Beschwerden des Magens. Weiterhin sollten Sie sich über die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten im Klaren sein und dies mit Ihrem Arzt im Vorfeld besprechen.

Erfahrungen mit Levitra

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie das Geld für Levitra bezahlen sollen, weil Sie an der Wirkung zweifeln? Lesen Sie doch hier ein paar Erfahrungsberichte zum Thema Einnahme von Levitra:

Dieter J. aus Hamburg, 53 Jahre
Seit etwa 2 Jahren habe ich gemerkt, dass ich langsam alt werde. Es hat einfach nichts mehr so funktioniert, wie ich wollte. Da ich echt Angst hatte, dass diese kleinen anfänglichen Erektionsprobleme noch schlimmer werden könnten, bin dann doch mal zum Arzt gegangen. Es hat mich wirklich große Überwindung gekostet, allerdings kann ich sagen: Das war das Beste, was ich machen konnte.

Der Arzt bemängelte auch, dass viele Männer diesen Weg scheuen. Er gab mir daraufhin zwei Probepackungen von Levitra 10mg. Und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Allerdings hatte ich am Morgen danach Kopfweh, aber der gute Sex war´s Wert. Allerdings kann ich jetzt aus meiner Erfahrung auch sagen, dass der Besuch beim Arzt echt wichtig ist, weil das Zeug auch ganz schön gesundheitsschädigend sein kann.

Willhelm K. aus Bingen, 40 Jahre
Seit einiger Zeit leide ich an Diabetes, was meine Erektion ganz schön beeinflusst hat. Ich habe mir dann vom Arzt Levitra verschreiben lassen. Beim mir reichen 5mg vollkommen aus. Hab mal 10mg ausprobiert und das Ergebnis war fast schon beängstigend, weil „er“ sich erst wieder nach 3 Samenergüssen wieder beruhigt hat.

Man braucht sich echt nicht zu schämen – viele Männer leider darunter nur die wenigsten trauen sich, etwas dagegen zu unternehmen, bzw. dem Arzt das Problem mitzuteilen.

Generika

Levitra Generika (mit Wirkstoff Vardenafil):
Vardenafil
Vivanza
Auvitra
Levitra ist ein teures Produkt, wofür man tief in den Geldbeutel greifen muss. Aus Verzweiflung durch Ihre Impotenz beißen viele Männer in den sauren Apfel um endlich gegen Ihre erektile Dysfunktion anzukämpfen. Doch nicht immer ist das Teuerste das Beste. Wie auch für viele andere Pharmaprodukte gibt es auch für Levitra ein sogenanntes Generikum.

Es ist ein Medikament, das mit dem gleichen Wirkstoff hergestellt wird, wie das Original. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Medikament nicht von einer namhaften Firma, wie in dem Fall von Bayer hergestellt wird, sondern von einem anderen Pharmaunternehmen, dessen Namen noch nicht in aller Munde ist.

Erhältlich sind diese Generika / Generica in diversen Onlineshops, bei denen das Rezept nach einem Online-Gesundheitscheck von einem Arzt ausgestellt wird oder auch mit normalem ärztlichem Rezept in Apotheken.

Preise

Levitra ist wie die meisten Medikamente in diesem Gebiet rezeptpflichtig, allerdings kann man sich selbst wenn man einmal das Rezept hat, aussuchen wie viel man sparen möchte. Meist ist es am günstigsten eine Online Apotheke zu besuchen, da die meist um einiges günstiger sind wie die normalen Apotheken.

Da bei diesem Medikament eine relativ große Preisspanne herrscht, es fängt bei ca. 35 Euro an und den Preis nach oben hin ist liegt bei ca. 150 Euro. Daran sieht man dass es wichtig ist Preise zu vergleichen. Ein Tipp ist zum Beispiel einfach mal im Internet den Suchbegriff Online Apotheke ein zu geben oder einfach mal online einen Preisvergleich machen zu lassen.

Die Erfahrung zeigt auf jedenfalls das es sich lohnt im Internet mal nach dem Preis zu schauen, den meist kann an wirklich einiges an Geld sparen. Natürlich sollte man auch dort nicht jedes Angebot annehmen und auch immer darauf achten das auch das Rezept eingeschickt werde n soll, ansonsten lässt man besser die Finger davon schließlich sollen auch günstige Medikamente helfen und nicht noch mehr schaden anrichten.

Allerdings ist es sicherlich auch kein Fehler wenn Sie einfach mal in der Apotheke ihres Vertrauens nachfragen wie teuer dieses Medikament ist. Es kann nämlich genauso gut sein das die Vertrauensapotheke günstiger. Sie sollten beachten das beim Online Handel immer noch eine Gebühr für das Porto fällig und natürlich kommt auch hinzu wie dringend man es benötigt.

Levitra bestellen

Levitra ist ein Medikamente zur Einnahme bei Potenzproblemen. In ihm enthalten ist der Wirkstoff Vardenafil, der dafür sorgt, dass sich die Muskulatur des Schwellkörpers beim Mann entspannt und so das Blut hineinfließen kann, was eine Erektion hervorruft, die dann für mehrere Stunden anhält.

Da das Produkt hält was es verspricht, ist es vielen Männern das Geld Wert, wenn Sie dafür Ihre Impotenz loswerden.

In Deutschland gibt es Levitra allerdings noch nicht rezeptfrei zu kaufen, weshalb man entweder seine Scham überwindet und sich ein ärztliches Rezept ausstellen lässt oder das Original Levitra Produkt im Online Shop bestellt.

In den meisten Onlineshops ist das bestellen rezeptfrei möglich, allerdings sollte man sich durch mehrere Erfahrungsberichte lesen, um nicht an schwarze Schafe zu geraten, deren Produkt nur ein Fake ist, um schnelles Geld zu machen.