Potenz und Manneskraft

Potenz kann u.a. durch verschiedene Techniken und Übungen gesteigert werden.
Hierzu zählen:

1. Training der Beckenbodenmuskulatur

Die Beckenbodenmuskulatur besitzt eine große Bedeutung für die Erektion, durch verschiedene Übungen kann die Beckenmuskulatur gestärkt werden, u.a. durch ein Zusammenziehen der Pobacken, 10 bis 20 Mal pro Übung, bei mehrfacher Wiederholung pro Tag.

2. Lage des Penises

Bei der Lage des Penises in der Hose sollte man darauf achten, dass dieser nicht nach unten gedrückt wird, weil hierdurch Suspensoriumbänder überdehnt werden.

3. Kalte Duschen

Kalte Duschen und Warm/Kaltduschen fördern die Durchblutung des gesamten Körpers und der Geschlechtsanlagen.

4. Reduzierung von Stress

Man sollte jeden Tag Stressfaktoren prüfen und versuchen diese zu reduzieren. Stressfaktoren führen zu Störungen in der Erektion

5. Gesunde Ernährung

Die Potenz und Manneskraft kann weiterhin durch natürliche Mittel gesteigert werden. So hilft u.a. eine vitaminreiche Ernährung mit Vitaminen A, C und E die Potenz zu steigern. Als Hausmittel für eine bessere Potenz zählen u.a. Bananen, sie enthalten einen hohen Anteil an Mineralien und Selen, der Penis erreicht eine bessere Standfestigkeit.

Weiterhin fördert Sellerie mit einem hohen Anteil an Mineralstoffen, Vitamin A, B und C, Kalzium, Magnesium, Mangan und Kalium die Standfestigkeit beim Sex. Austern und Spargel zeigen u.a. eine luststeigernde Wirkung, Austern besitzen u.a. einen hohen Anteil an Zink. Zu den erotisierenden Ingredienzien gehören u.a. Anis, Zimt, Vanille, Basilikum, Petersilie, Fenchel und Ingwer. Weiterhin zählen Trüffel zu den erotisierenden und Libidosteigernden Stoffen.